coffee day

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Den internationalen Tag des Kaffees sollte sich niemand entgehen lassen, der ohne das duftende, braune Gebräu nicht durch den Büroalltag kommt. Wie es zum internationalen Tag des Kaffees kam und wie man ihn feiern kann, verrät CATERWINGS.

tag des kaffees
tag des kaffees
tag des kaffees

Wann der internationale Tag des Kaffees gefeiert wird

Der internationale Kaffeetag, auch unter dem englischen Begriff International Coffee Day bekannt, feiert den Kaffee als Getränk mittlerweile weltweit. Erstmals fand er am 1. Oktober 2015 im Rahmen der Expo 2015 in Mailand statt. Seitdem wird er jedes Jahr am 1. Oktober gefeiert.

Mit dem internationalen Kaffeetag soll nicht nur der Kaffee als Getränk gefeiert werden, sondern es soll auch mehr Bewusstsein für die Situation der Kaffeebauern geschärft und fair gehandelter Kaffee soll beworben werden. Trotz der großen Nachfrage nach Kaffee ist die Lebensgrundlage vieler Kaffeebauern und ihrer Familien nicht gesichert, denn die Preise, die die Erzeuger selbst erhalten, liegen aktuell mehr als 30 Prozent unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre, wie die internationale Kaffee-Organisation berichtet.

Viele Unternehmen bieten am internationalen Kaffeetag kostenfrei oder ermäßigt Kaffee an. Im eigenen Unternehmen kann man den Tag selbst ebenfalls für ein Event nutzen. Genau der richtige Zeitpunkt, um das absolute Lieblingsgetränk der Deutschen zu feiern!

Kaffee in Deutschland

Die internationale Kaffee-Organisation schätzt, dass pro Tag weltweit rund drei Milliarden Tassen Kaffee getrunken werden und auch aus dem Alltag der Deutschen ist der Kaffee nicht wegzudenken. Nach Europa kam der Kaffee, der vermutlich in Äthiopien entdeckt wurde, im 17. Jahrhundert.

Friedrich der Große, der den Wert des Kaffees erkannt hatte, führte ein Staatsmonopol ein, sodass zwischen 1780 und 1797 ein strenger Brennzwang herrschte und nur staatlichen Röstereien das Rösten erlaubt war. Erst mit der Industrialisierung wurde er langsam der gesamten Bevölkerung zugänglich, allerdings nicht in der Form, wie wir ihn heute kennen.

Wie der Deutsche Kaffeeverband berichtet, wurde Kaffee von der breiten (ärmeren) Bevölkerung als Suppe gekocht, in der Brotbrocken eingeweicht wurden. Sie füllte den Magen, hielt warm und wach und half, die Arbeit in der Fabrik durchzustehen.

Anfang des 20. Jahrhunderts erfand Melitta Bentz, die 1873 in Dresden geboren worden war, den Einweg-Kaffeefilter aus den Löschblättern der Schulhefte ihrer Söhne und legte damit den Grundstein für den beliebten Filterkaffee, der seither weder aus deutschen Haushalten noch aus deutschen Büros wegzudenken ist. Schon längst jedoch wird der Filterkaffee um internationale Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Café Latte oder Espresso ergänzt und der beste Kaffee wird von professionellen Baristas zubereitet.

Die beliebtesten Kaffeesorten in Deutschland

Der Klassische

tag des kaffees

Der Milchkaffee

tag des kaffees

Der Espresso

tag des kaffees

Der Cappuccino

tag des kaffees

Office Catering für den International Coffee Day

Am besten feiert man den Internationalen Kaffeetag stilvoll mit Experten fürs Kaffee-Catering. Wir sind den besten Kaffee-Caterer Deutschlands auf die Spur gekommen und stellen euch sechs davon hier vor!

Kaffee von Fortdran

In Berlin bietet der Caterer Kaffee von Fortdran mit einer mobilen Kaffeebar und einem professionellen Barista frisch gemahlenen itanlienischen Kaffee, der mit einer hochwertigen Siebträgermaschine zubereitet wird und so sein volles Aroma entfalten kann. 

Mobiler Crêpe & Kaffee

Süß und aromatisch zugleich kommt der Kaffee in Hannover daher. Hier serviert der Caterer „Mobiler Crêpe & Kaffee“ neben Kaffeespezialitäten schokoladige, fruchtige oder auch deftige Crêpes, geliefert im stylischen roten Foodtruck.

Contains Coffee

Kaffee mit Süßem verbinden, das ist auch beim Catering in München mit dem Caterer Contains Coffee möglich. Erfahrene Baristas versorgen die Gäste dabei entweder an einer mobilen Theke oder am coolen Container mit frischen Kaffeespezialitäten und süßen Extras.

Tram-Café

Wer am internationalen Kaffeetag die Geschichte des Kaffees nicht aus dem Auge verlieren möchte, ist bei dem Caterer Tram-Café an der richtigen Stelle. Er serviert französische Crêpes aus einem alten, umgebauten Tram-Abteil. 

BaristaSoul

Der Caterer BaristaSoul aus Berlin versteht Kaffee als Kunstform und legt bei der Herstellung viel Wert auf eine professionelle Zubereitung. Ein absolutes Highlight am internationalen Kaffeetag ist auch ein Kaffeekurs, wie er von BaristaSoul angeboten wird.

König Koffein

Kaffee-Flatrate gewünscht? Dann ist der Caterer König Koffein die passende Wahl! Er servierte verschiedene Kaffeespezialitäten und wird mit seiner mobilen Bar mit Holzvertäfelung zum stilechten Highlight auf Betriebsfeier oder Messeveranstaltung.

Sie haben noch Fragen oder wünschen sich mehr Informationen? Dann setzen Sie sich jederzeit mit unseren Catering-Experten in Verbindung.