Veganes Catering: Regional, einfach und gesund

Ihr plant das nächste Team-Lunch im Büro oder ein Firmenevent – und könnt schlecht abschätzen, welche Essgewohnheiten eure Mitarbeiter und Gäste haben? Zu den Menschen, die gerne Fleisch und andere tierische Produkte essen, gesellen sich immer mehr Vegetarier und Veganer. Viele Catering Services bieten heute zum Glück Speisekarten an, die ganz ohne tierische Nahrungsmittel auskommen – und trotzdem jeden Gast glücklich machen.

v1
v2
v3

Was heißt eigentlich vegane Ernährung?

Wer vegan isst, verzichtet auf alle tierischen Produkte – und geht damit einen Schritt weiter als wir es vom Vegetarier kennen, der nur auf Fleisch und Fisch verzichtet. Pflanzliche Produkte wie Tofu oder Seitan ersetzen bei der veganen Ernährung Fleisch und Eier. Statt Kuhmilch verwendet man gerne Reis-, Soja- oder Hafermilch. Und Gemüse und Obst stehen bei allen Gerichten immer ganz oben auf der Zutatenliste.

Was sich nach komplizierter Ernährung anhört, ist im Grunde simpel. Wer sich ein wenig damit beschäftigt, merkt schnell, dass es ungeahnt zahlreiche Optionen für diese Art der Ernährung gibt, die lecker sind, satt machen und die Umwelt schonen.

Im Idealfall essen Veganer vor allem regional und saisonal. Dabei orientiert man sich daran, was die Jahreszeit an Obst und Gemüse zu bieten hat und kauft frische Produkte am liebsten bei lokalen Händlern ein. So landen wirklich reife Produkte auf dem Teller, welche die Umwelt kaum belasten und ein natürliches Wachstum ohne Treibhaus und Co. hinter sich haben.

Welche Gründe sprechen für eine vegane Ernährung?

Aber immer wieder hören Veganer die Frage: Geht das überhaupt? Ist das nicht nur ein schnelllebiger Trend? Und kann das überhaupt gesund sein?

Vegane Ernährung ist in der Tat gesund. Denn statt Fleisch und Fetten nehmen Veganer viel Obst und Gemüse zu sich – eine Ernährungsphilosophie, die gesund und ausgewogen ist und auf die nicht zuletzt die Ernährungspyramide des Bundeszentrums für Ernährung immer wieder verweist. Um Krankheiten wie Fettleibigkeit, Übergewicht, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen, gehört eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse auf jeden Speiseplan, nicht nur den der Veganer. Nüsse, Öle und Sprossen runden das Geschmacksangebot ab.

Bei vielen Veganer ist aber auch der Tierschutz einer der Gründe, wieso auf tierische Produkte verzichtet wird. Denn in der heutigen Konsumgesellschaft existieren Wurst, Fleischwaren und Milch, Käse oder Eier im Überfluss – und damit immer häufiger schlechte Bedingungen, unter denen die Tiere gehalten werden.

Und nicht zuletzt spielt der Umweltschutz eine große Rolle, wenn es um Gründe für eine vegane Ernährung geht. Denn die Produktion tierischer Nahrungsmittel braucht viel Platz und Ressourcen, die sich besser nutzen ließen.

v44

Bei CATERWINGS findet ihr über 50 Caterer mit veganem Angebot. Schaut einfach mal hier.

Ideen für das vegane Catering

Obwohl also viele Gründe für veganes Essen sprechen, ist der Umstieg natürlich nicht immer umsetzbar oder gewollt. Ein bisschen „grüner“ ist aber wirklich nicht schwer. Wie wäre es also mit einem veganen Catering für das nächste Team-Lunch oder das große Firmenevent? Klingt nach Abenteuer? Nicht unbedingt! Denn die Catering-Betriebe, die heute vegane Speisen anbieten, tun dies mit viel Liebe zum Detail und strotzen vor Kreativität. Häufig kommt es dabei zu einer interessanten Fusion zwischen klassischen Gerichten wie Würstchen, Burgern oder Schnitzeln mit veganen Zutaten. Bei dem Angebot wird kaum jemand tierische Produkte vermissen.

v6
v5
v7
v8
icon-plate-orange4

NutCart ist ein Berliner Caterer, der japanisches Fusionsfood anbietet und viele vegane Angebote auf dem Speiseplan hat. Dazu gehören zum Beispiel die BentoBoxen mit Gemüsepfannkuchen, Dips aus Teriyaki-Sauce und Hummus, Kartoffeltaler oder asiatischen Reisnudeln.

icon-plate-orange4

Mit süßen Backwaren aus rein pflanzlichen Bestandteilen besticht euch Mansfield Park, ein Café und Caterer aus Berlin, das auf seiner Speisekarte seinen amerikanischen Ursprung mit deutschen Backwaren kreuzt. Das Ergebnis: Vegane Frühstücksplatten, festliche Torten oder Muffin Variationen für jeden Geschmack.

icon-plate-orange4

Dass man auf einem Grill nicht nur Fleisch zubereiten kann, beweist Vegan on Grill: ein Gourmet-Foodtruck, der auf vegane Küche setzt, aber mit den typischen Vorurteilen aufräumt, veganes Essen müsse langweilig sein. Gelungen kombinieren die Betreiber Einflüsse ihrer israelischen Herkunft mit veganen Zutaten. Herauskommen dabei Burger, Wraps, Pommes und Desserts – und all das wird in einem Food Truck serviert.

icon-plate-orange4

Wholey stellt sich der Frage, wie man sich im schnellen Alltag mit vielen Terminen gesund ernähren kann – und liefert mit seinen Smoothies eine gesunde Alternative zu Imbiss und Tankstelle. Bei Feiern kommt eine mobile Bar vorbei und mixt euch die veganen Drinks aus Obst, Gemüse und Nüssen frisch zu.

icon-plate-orange4

Auch L’herbivore aus Berlin interpretiert absolute Küchenklassiker wie Hackbällchen, Kaiserschmarrn oder Würsten neu und bietet die Speisen als in veganer Form an: Dazu setzen die Köche auf Gemüse, vegetarische Öle und Kräuter.

So findet ihr vegane Angebote bei CATERWINGS

Ihr sucht speziell nach veganen Anbietern bei CATERWINGS? Am besten schaut ihr am unteren Ende der Webseite in die eigens dazu angelegte Rubrik „Veganes Catering“, das euch alle verfügbaren Angebote präsentiert. Ganz einfach, genauso wie die veganen Speisen selbst.

Ihr habt noch Fragen? Dann freuen sich unsere Catering-Experten auf Eure Anfrage.

Wir stehen Euch jederzeit auch per Live-Chat zur Verfügung!

Recent Posts